Jod

Jod ist ein wichtiger Mineralstoff für den gesamten Organismus. Als Bestandteil des Schilddrüsenhormons befindet sich etwa zwei Drittel des Jods in der Schilddrüse. Da diese auch den Stoffwechsel kontrolliert, führt eine Unterversorgung zwangsweise zu Stoffwechselproblemen. Vor allem in den deutschen Mittelgebirgen und den Alpen enthält das Trinkwasser relativ wenig Jod, so dass in diesen Gegenden der Jodmangel häufiger auftritt.

Grüner Tee

Grüner Tee ist seit Jahrtausenden ein hochgeschätztes Getränk in den asiatischen Ländern. Der Grüne Tee enthält wertvolle Polyphenole, Carotinoide, Flavonoide, Saponine, etherische Öle, Koffein, Antioxidantien wie die Vitamine A, B2, B12, C und E und viele Mineralien und Spurenelemente wie Aluminium (gegen Magenübersäuerung), Calcium (für Knochen und Zähne), Eisen (für Sauerstoffversorgung der Zellen), Fluor (für Knochenbau und gesunde Zähne), Kalium (für ausgeglichenen Zellstoffwechsel), Magnesium (für Knochen und Zellstoffwechsel), Mangan (für den Knochenbau), Natrium (für Zellstoffwechsel), Phosphor (für Knochenbau und Energiestoffwechsel), Zink (für Immunabwehr, Wachstum und Haut). Er regt den Blutkreislauf an, erleichtert die Sauerstoffaufnahme der Organe, wirkt antibakteriell, fördert die körpereigenen Abwehrkräfte, wirkt als Radikalfänger, schützt vor schädlichen UV-Strahlen und wirkt regenerierend und ausgleichend. Grüner Tee wird auch als geistige Stimulanz geschätzt, er steigert die Konzentration und fördert die Ausdauer.