Ursachen für Bluthochdruck

argininplusBeim Bluthochdruck kommen zwei verschiedene Formen vor. Der sogenannte primäre Bluthochdruck kommt dabei besonders häufig vor. Der Sekundäre hingegen, ist eher selten. Die letztere Variante tritt in der Regel aufgrund anderer Krankheiten auf, bei Einnahme bestimmter Medikamente sowie in der Schwangerschaft.

Mögliche Ursachen für Bluthochdruck
Es gibt viele Ursachen, die einen zu hohen Blutdruck begünstigen können. So sind davon zum Beispiel häufig Menschen betroffen, die zu viel und falsch essen. Eine zu hohe Salzaufnahme kann unter anderem schuld sein. Aber auch andere Faktoren wie Stress wirken sich negativ auf den Blutdruck aus. Ferner kann eine erbliche Vorbelastung schuld an der Erkrankung sein.

Oft wird keine Ursache gefunden
Bei 80 bis 90 Prozent aller Patienten mit Bluthochdruck, wird keine direkte Ursache für die Erkrankung gefunden. In diesem Fall spricht man vom sogenannten primären Bluthochdruck, der in der Fachsprache als primäre oder essentielle Hypertonie bezeichnet wird. Ein zu hoher Blutdruck kann durch zahlreiche Faktoren ausgelöst werden. Hierzu zählen Übergewicht, regelmäßiger Alkoholkonsum, Bewegungsmangel, ein zu hoher Salzkonsum sowie Stress. Oftmals ist nicht nur ein Faktor die Ursache für Bluthochdruck, sondern es treffen mehrere aufeinander.

Organische Erkankungen als Ursache für Bluthochdruck
Nierenerkrankungen, hormonelle Störungen und angeborene Gefäßverengungen sind eine mögliche Ursache für Bluthochdruck. Medikamente wie die Antibabypille und Rheumamedikamente, können ebenfalls zu einer Erkrankung führen. Von der sogenannten sekundären Hypertonie spricht man, wenn die Ursache für den zu hohen Blutdruck bekannt ist. Hiervon sind etwa 10 bis 20 Prozent aller Patienten betroffen.

Bluthochdruck natürlich senken
Gegen einen zu hohen Blutdruck kann man etwas tun. Eine gesündere Ernährung, mehr Bewegung, eine salzarme Kost sowie der Verzicht auf Nikotin und Alkohol tragen zu einer raschen Besserung bei. Eine weitere Möglichkeit ist es, mit Arginin Blutdruck senken. Hierbei handelt es sich um eine natürliche Aminosäure, die als Blutdrucksenker dient. Mit Hilfe von Arginin lassen sich also auch Folgeerkrankungen, die durch einen zu hohen Blutdruck entstehen, vermeiden. Mit Arginin Blutdruck senken bietet sich aus vielfältigen Gründen kann. Die Aminosäure hat im Gegensatz zu verschreibungspflichtigen Medikamenten keine unerwünschten Nebenwirkungen. Arginin senkt den Blutdruck, indem Ablagerungen und Entzündungen in den Gefäßen verhindert werden und die Gefäße erweitert werden sowie die Durchblutung gefördert wird. Die Arterien können nicht mehr verstopfen, sodass der Blutdruck sich wieder normalisiert und stabilisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.