Chrom als Nahrungsergänzung

andro-deluxeChrom hat zahlreiche positive Wirkungen auf den menschlichen Körper. Dennoch wird es stark unterschätzt, da es ein Spurenelement ist. Der Körper benötigt nur geringe Mengen des Spurenelements und dennoch leiden viele Menschen an einem Chrommangel. Chrom als Nahrungsergänzung kann Defizite ausgleichen. Aber was bewirkt das Spurenelement eigentlich?

Wozu benötigt der Körper Chrom?
Das Spurenelement ist am Stoffwechsel von Kohlenhydraten, also am Zuckerstoffwechsel, beteiligt. Es sorgt für eine bessere Aufnahme von Glukose. Chrom ist in der Leber, der Milz, den Knochen und den Muskeln vorhanden. Es wird also für zahlreiche Körperfunktionen zwingend benötigt. Im Alter nimmt das im Körper gespeicherte Chrom zunehmend ab. Der Tagesbedarf eines Erwachsenen beträgt zwischen 30 bis 100 mg.

Woran erkennt man einen Mangel an Chrom?
Das Spurenelement ist unter anderem in Bierhefe, Nüssen, Rosinen, Linsen, Vollkornbrot und Hühnchenfleisch vorhanden. Mit der täglichen Ernährung nehmen viele Menschen zu wenig Chrom auf, was zu einem Mangel an diesem wichtigen Spurenelement führt. Anzeichen dafür sind ständige Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, Angstzustände, Antriebslosigkeit, Konzentrationsschwächen, Nervenschwächen, Schwindelanfälle, Kopfschmerzen und viele andere Probleme. In diesem Fall empfiehlt es sich Chrom als Nahrungsergänzung einzunehmen.

Wie wird Chrom als Nahrungsergänzung angewendet
Wer die täglich benötigte Menge Chrom nicht mit der Nahrung zu sich nehmen kann, sollte Chrom als Nahrungsergänzung zu sich nehmen. Die Kapseln werden einfach nach Anweisung mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen. Bei regelmäßiger Einnahme wird der gesundheitliche Zustand verbessert und der Chrommangel verschwindet. Die Kapseln werden stets unzerkaut eingenommen. Bei einer Nahrungsergänzung handelt es sich um keinen Ersatz für eine gesunde und ausgewogene Ernährung, sondern lediglich um eine Ergänzung.

Personengruppen mit erhöhtem Chrom-Bedarf
Personen mit erhöhtem Chrom-Bedarf schaffen es kaum, ihren Bedarf an diesem Spurenelement mit der täglichen Nahrung abzudecken. Diabetiker zum Beispiel haben einen erhöhten Chrom-Bedarf, ebenso wie Menschen im Alter. Diabetiker profitieren von der Einnahme von Chrom als Nahrungsergänzung. Schließlich steigert das Spurenelement die Aufnahme von Glukose, wodurch für eine bessere Insulinbilanz gesorgt wird. Auch Schwangere und Sportler haben einen erhöhten Chrom-Bedarf.

Ursachen für Bluthochdruck

argininplusBeim Bluthochdruck kommen zwei verschiedene Formen vor. Der sogenannte primäre Bluthochdruck kommt dabei besonders häufig vor. Der Sekundäre hingegen, ist eher selten. Die letztere Variante tritt in der Regel aufgrund anderer Krankheiten auf, bei Einnahme bestimmter Medikamente sowie in der Schwangerschaft.

Mögliche Ursachen für Bluthochdruck
Es gibt viele Ursachen, die einen zu hohen Blutdruck begünstigen können. So sind davon zum Beispiel häufig Menschen betroffen, die zu viel und falsch essen. Eine zu hohe Salzaufnahme kann unter anderem schuld sein. Aber auch andere Faktoren wie Stress wirken sich negativ auf den Blutdruck aus. Ferner kann eine erbliche Vorbelastung schuld an der Erkrankung sein.

Oft wird keine Ursache gefunden
Bei 80 bis 90 Prozent aller Patienten mit Bluthochdruck, wird keine direkte Ursache für die Erkrankung gefunden. In diesem Fall spricht man vom sogenannten primären Bluthochdruck, der in der Fachsprache als primäre oder essentielle Hypertonie bezeichnet wird. Ein zu hoher Blutdruck kann durch zahlreiche Faktoren ausgelöst werden. Hierzu zählen Übergewicht, regelmäßiger Alkoholkonsum, Bewegungsmangel, ein zu hoher Salzkonsum sowie Stress. Oftmals ist nicht nur ein Faktor die Ursache für Bluthochdruck, sondern es treffen mehrere aufeinander.

Organische Erkankungen als Ursache für Bluthochdruck
Nierenerkrankungen, hormonelle Störungen und angeborene Gefäßverengungen sind eine mögliche Ursache für Bluthochdruck. Medikamente wie die Antibabypille und Rheumamedikamente, können ebenfalls zu einer Erkrankung führen. Von der sogenannten sekundären Hypertonie spricht man, wenn die Ursache für den zu hohen Blutdruck bekannt ist. Hiervon sind etwa 10 bis 20 Prozent aller Patienten betroffen.

Bluthochdruck natürlich senken
Gegen einen zu hohen Blutdruck kann man etwas tun. Eine gesündere Ernährung, mehr Bewegung, eine salzarme Kost sowie der Verzicht auf Nikotin und Alkohol tragen zu einer raschen Besserung bei. Eine weitere Möglichkeit ist es, mit Arginin Blutdruck senken. Hierbei handelt es sich um eine natürliche Aminosäure, die als Blutdrucksenker dient. Mit Hilfe von Arginin lassen sich also auch Folgeerkrankungen, die durch einen zu hohen Blutdruck entstehen, vermeiden. Mit Arginin Blutdruck senken bietet sich aus vielfältigen Gründen kann. Die Aminosäure hat im Gegensatz zu verschreibungspflichtigen Medikamenten keine unerwünschten Nebenwirkungen. Arginin senkt den Blutdruck, indem Ablagerungen und Entzündungen in den Gefäßen verhindert werden und die Gefäße erweitert werden sowie die Durchblutung gefördert wird. Die Arterien können nicht mehr verstopfen, sodass der Blutdruck sich wieder normalisiert und stabilisiert.

Dolomitgestein Pulver als Anti-Aging Mittel

Supra AgeDas beste Anti-Aging Mittel ist ausreichend Schlaf, eine gesunde und ausgewogene Ernährung und ein wenig Sport. Die meisten Menschen bekommen zu wenig Schlaf, ernähren sich ungesund und treiben kaum Sport, weil ihnen dazu einfach die Zeit fehlt. Dennoch wollen viele ihre Lebensweise verändern und ihre Gewohnheiten zum Besseren, zu ihrem Vorteil, verändern. Trotzdem wird zur Mittagspause aus Bequemlichkeit in der Kantine zu fettigen Bratkartoffeln gegriffen, statt zu gesundem knackigen Gemüse und Obst.

Nach einem anstrengenden Arbeitstag hat kaum noch jemand die Muße sich ein gesundes und nahrhaftes Gericht zu kochen. In der heutigen modernen Zeit, scheint für gesunde Ernährung kein Platz mehr zu sein. Statt vital- und nährstoffreicher Kost gibt es Gerichte aus der Konserve.

Was eine ungesunde Ernährung und Lebensweise anrichten kann
Eine ungesunde Ernährung- und Lebensweise stellt für den menschlichen Körper einen sehr großen Stressfaktor dar. Das führt dazu, dass der Körper vermehrt nach Nährstoffen verlangt und sie zudem schneller verbraucht. Werden die Nährstoffspeicher nicht schnell genug wieder aufgefüllt und das über einen längeren Zeitraum, wird der Mensch krank. Mit einer Nahrungsergänzung lassen sich Defizite ausgleichen. Dennoch sollte man seine Lebensweise überdenken.

Dolomitgestein Pulver – Gesundheit mit Anti-Aging-Effekt
Dauerstress führt zu vorzeitiger Alterung, insbesondere zur Hautalterung. Die meisten Menschen fühlen sich aus diesem Grund ständig müde. Sie können ihren Alltag nur noch mit Widerwillen bewältigen, statt alles leicht und entspannt anzugehen. Dolomitgestein Pulver ist eine Nahrungsergänzung, die den Körper und Geist verjüngt und zu Entspannung verhilft. Eine Nahrungsergänzung mit dolomitischem Vulkangestein enthält hochdosierte Isolate wie das Klinoptilolith-Vulkangestein. Dolomit Präparate sind reich an pflanzlich kolloiden Mineralien. Dadurch wird der Zellstoffwechsel angekurbelt. Aus diesem Grund ist Dolomitgestein Pulver ein bewährtes Anti-Aging-Mittel. Pflanzlich gebundene ultraraffiniert vermahlene Vulkanmineralien, die in einer Dolomit Spezial Nahrungsergänzung enthalten sind, unterstützen das Bindegewebe, die Haut und das Haar.

Dolomitgestein Pulver für die Gesundheit
Das Vulkangestein Pulver ist nicht nur ein ideales Anti-Aging-Mittel, sondern es kurbelt dank dem Vitamin-Verstärker OPC auch den Fettstoffwechsel an und stärkt das Immunsystem. Durch die Einnahme einer Dolomitgestein Pulver Nahrungsergänzung werden Mineralien und Vitamine aus der Nahrung vom Körper besser aufgenommen und verwertet. Dadurch wird das Immunsystem automatisch gestärkt. Die wertvollen Inhaltsstoffe von Dolomitgestein regulieren den pH-Wert. Außerdem werden die Haare, die Fingernägel, Knochen und Gelenke gestärkt, da durch die Nahrungsergänzung wertvolle Vitalstoffe besser aufgenommen werden können. Der Körper wird schöner, gesünder, straffer und jünger. Dolomitgestein Pulver ist ein natürlicher Jungbrunnen.

Was bewirkt eine Aloe Vera Nahrungsergänzung?

Die Aloe Vera bietet eine Fülle an wertvollen Nährstoffen, die heute nicht mehr nur für die Kosmetikindustrie interessant sind. Auch für die Gesundheit ist die Wüstenpflanze von unschätzbarem Wert. Aber was ist es, dass eine Aloe Vera Nahrungsergänzung so gesund macht? Die Pflanze enthält Polysaccharide, also viele verschieden Zuckerstoffe, wertvolle Vitamine, Enzyme, Mineralien, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe.

Eine hochwertige Aloe Vera Nahrungsergänzung wird ausschließlich aus Pflanzen hergestellt, die biologisch angebaut wurden und dementsprechend nicht mit Chemikalien behandelt wurden. Wichtig ist außerdem, wenn es sich um eine flüssige Nahrungsergänzung handelt, dass der Pflanzensaft für die Herstellung nicht pasteurisiert wird.

Welche Wirkung hat die Aloe Vera Nahrungsergänzung?

Die Aloe Vera Nahrungsergänzung kann man als alternative Medizin bezeichnen. Sie kann je nach Darreichungsform, innerlich und äußerlich angewendet werden. Säfte oder Konzentrate lassen sich in der Regel innerlich, aber auch äußerlich anwenden. Äußerlich pflegt eine solche Nahrungsergänzung die Haut, lindert Juckreiz und wirkt gegen verschiedene Hautkrankheiten wie Akne und Schuppenflechte. Innerlich eingenommen bietet die Aloe Vera eine blutreinigende Wirkung. Gleichzeitig stärkt sie das Immunsystem, entschlackt den Körper und hilft gegen Magen- und Darmbeschwerden. Die Pflanze kann jedoch auch aus dem Inneren heraus einen positiven Nutzen für die Haut bieten. Schließlich werden die wertvollen Inhaltsstoffe der Nahrungsergänzung wie Mineralstoffe, Vitamine, Enzyme, essenzielle Fettsäuren, Aminosäuren und ätherischen Öle vom Körper in pure Energie und Gesundheit umgewandelt.

Welche Vorteile bietet eine Aloe Vera Nahrungsergänzung?

Aloe Vera ist eine Pflanze. Somit ist eine Nahrungsergänzung wenn sie aus einer biologisch angebauten Aloe Vera hergestellt wurde, eine absolut natürliche Nahrungsergänzung. Sie ist frei von Chemikalien und Schadstoffen. Der Saft der Pflanze ist rein, sehr wohlschmeckend und versorgt den Körper mit vielen wertvollen Inhaltsstoffen. Eine Nahrungsergänzung in Form eines Konzentrats ist außerdem extrem ergiebig. Bereits ein halber Teelöffel reicht aus, um den Körper mit den Nährstoffen der Wüstenpflanze zu versorgen. Konzentrate sollten stets verdünnt eingenommen werden. So lässt sich der gesunde Pflanzensaft zu einem köstlichen Getränk mischen.

Gesund und voller Energie durch Obst und Gemüse

Das Obst und Gemüse gesund ist und voller Leben steckt, dürften die meisten Menschen wissen. Dennoch schaffen die meisten es nicht, die empfohlene Menge von täglich fünf Portionen Obst und Gemüse, zu verzehren. Gesundheitsprodukte können dabei helfen, ein Defizit in der Ernährung auszugleichen.

Ein Immunbooster mit Anti-Aging-Effekt

Spezielle Nahrungsergänzungsmittel sind nicht nur ein wahrer Immunbooster, der dem Immunsystem auf die Sprünge hilft, sondern dienen gleichzeitig als Anti-Aging-Mittel. Wichtig bei der Wahl des richtigen Gesundheitsproduktes ist, dass die Vitamine, Mineralien und andere Nährstoffe ausschließlich aus natürlichen Quellen wie Früchte und Gemüse stammen sollten. Diese sind nämlich besonders hochwertig und bieten einen großen Nutzen für den Körper.

Immunbooster die schmecken?

Die meisten Menschen interessieren sich nur für Nahrungsergänzung, wenn es bereits zu  zpät ist, wenn sie merken, das sie alt werden, wenn sie dafür bezahlt werden oder wenn sie merken, dass sie besser schmecken kann als  z.B. manch Schokocreme. Gut zu wissen, dass es mit dem erstklassigen Süßgras-Produkt eine ernst zunehmende Super Alternative auch im Preisvergleich mit Obst und Gemüse gibt. Mehr dazu auf www.suessgras.net

Hochwirksame Extrakte aus Super-Früchten

Ein gutes Gesundheitsprodukt enthält wertvolle Extrakte aus Früchten wie Acai, Granatapfel, Heidelbeere, Camu-Camu, Acerola Kisrche und der wohlschmeckenden Mangostan sowie aus extrem gesunden Gemüsen. Hierzu zählen Weizengras, Spirulina, Aloe und Brokkoli. Auch Extrakte aus dem Grünen Tee dürfen nicht fehlen. Daraus entsteht eine Mischung voller Energie, Leben und Gesundheit. Bioverfügbare Wirkstoffe wie Polyphenole, Flavonoide, Carotinoide, Lycopin und Vitamine, die allesamt in Früchten und Gemüsen stecken, haben eine sehr stark antioxidative Wirkung. Gesundheitsprodukte wirken also gegen schädliche freie Radikale und oxidativen Stress. So hilft das Nahrungsergänzungsmittel, das Risiko an Krebs, zu erkranken, stark zu senken. Zwar können diese Produkte eine gesunde Ernährung nicht ersetzen, aber ergänzen. Eine etwas ungesündere Ernährung kann außerdem verbessert werden. Schließlich enthalten hochwertige Mittel eine Fülle von Mineralien und Spurenelementen sowie Vitaminen. In Kombination mit Omega3- und 6-Fettsäuren, bietet sich so eine Quelle der Gesundheit und Vitalität.

Was hat eine ungesunde Lebensweise für Folgen?

Müdigkeit, Kopfschmerzen und Übergewicht können Zeichen einer ungesunden Lebensweise sein. Auch Hauterkrankungen, unreine Haut, Verdauungsprobleme sowie die vorzeitige Alterung der Haut können eine Folge davon sein. Schlechte Ernährungsgewohnheiten lassen sich zum Teil mit Gesundheitsprodukten ausgleichen. Nichts desto trotz empfiehlt es sich, die Ernährung und die Lebensweise auf Dauer zu ändern.

Produktempfehlung für Obst und Gemüse als preiswertes Konzentrat

Vitamine und Mineralstoffe aus Obst und Gemüse zu erhalten hat einen Namen. Am Horizont guter Produktpaletten erscheint daher ein Produktstar, der Gesundheit und Geschmack kombiniert. JÚS gilt als das stärkste Antioxidans am Markt – mit 23 Superfoods, Früchten und Kräutern können Sie sich dessen sicher sein!  Die Formulierun hat alles in sich, was sich Nutrimentalkunden wünschen. Angefangen von reinigenden Kräutern hin zu stimmungsverbessernden melatonin-reichen Früchten für besseren  Tag-Wach-Rhytmmus.

JÚS


  • Guter Geschmack und gute Stimmung in einem Getränk aus melatoninreichen Früchten
  • Liefert ein enormes Spektrum an Nährstoffen
  • Hoher Resveratrol-Gehalt
  • Enthält eine Mischung aus Superpolyphenolen
  • unterstützt Gesundheit & Wohlbefinden

Wie Arginin Blutdruck senken kann

argininplus25 Prozent aller Deutschen, leiden an Bluthochdruck. Ablagerungen in den Blutgefäßen, die auch als Arteriosklerose bezeichnet werden, führen dabei zu einem chronischen Engpass in den Gefäßen. Das führt zu einem Anstieg des Blutdrucks. Bluthochdruck kann dazu führen, dass die Arterien weiter verstopfen und zwar noch schneller als zuvor. Mit Arginin Blutdruck senken, ist eine Möglichkeit, um eventuelle Folgeerkrankungen zu verhindern.

Welche Folgeerkrankungen können durch einen zu hohen Blutdruck entstehen?
In den meisten Fällen bemerken Betroffene nicht, dass sie an Bluthochdruck erkrankt sind. Es lohnt sich, den Blutdruck regelmäßig zu überprüfen, da er, wenn er zu hoch ist, zu Folgeerkrankungen wie Durchblutungsstörungen, Demenz und sogar Herzinfarkten und Schlaganfällen führen kann.

Arginin als natürliche Hilfe gegen Bluthochdruck
Arginin ist eine natürlich Aminosäure, die dazu in der Lage ist, den Blutdruck zu senken. Arginin Blutdrucksenker wurden anhand zahlreicher Studien überprüft und konnten beweisen, dass die wertvolle Aminosäure nicht nur zur Entgiftung des Körpers oder zur Zellteilung und Wundheilung benötigt wird, sondern auch blutdrucksenkend wirkt und somit Folgeerkrankungen verhindern kann. Sie ist in zahlreichen Lebensmitteln wie in Milchprodukten, Fleisch, Geflügel und Fisch enthalten und zudem ein körpereigener Eiweißbaustein.

Wie Arginin Blutdruck senken kann, ohne den Körper zu belasten
Der Eiweißbaustein ist das ideale Mittel zur Behandlung verschiedener Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Ablagerungen und Entzündungen in den Gefäßen werden verhindert und es wird ihnen gezielt entgegengewirkt. Durch die Aminosäure werden die Gefäße erweitert und die Durchblutung im gesamten Körper gefördert. Dadurch lassen sich Ablagerungen verhindern und die Arterien können nicht mehr verstopfen. Es kann somit nicht mehr zu einem zu hohen Blutdruck kommen bzw. der Bluthochdruck wird gesenkt.

Verträglichkeit von Arginin
Arginin ist für gewöhnlich sehr gut verträglich. Im Gegensatz dazu, haben herkömmliche Blutdrucksenker meist sehr viele Nebenwirkungen. Aus diesem Grund empfehlen immer mehr Ärzte Arginin-Produkte zur Senkung des Blutdrucks. Leider ist der Körper nicht dazu in der Lage, die Aminosäure selbst herzustellen, sodass sie mit der Nahrung aufgenommen werden muss. Viele Menschen nehmen mit der täglichen Ernährung zu wenig von diesem Eiweißbaustein auf. Ein Arginin-Mangel lässt sich jedoch schnell ausgleichen und der Blutdruck wird automatisch gesenkt und pendelt sich auf einen normalen Wert ein.

Jung und schön mit Aminosäuren

schön mit Aminosäuren aus Gerstengras

evergreensSchönheit und ewige Jugend sind die Wünsche von den meisten Menschen. Doch diese scheint unerreichbar. Aminosäuren bahnen einen Weg zu ewiger Jugend, Schönheit und Gesundheit. Der menschliche Körper benötigt für die Proteinbiosynthese Aminosäuren. Bei diesen muss zwischen den essentiellen und proteinogenen Aminosäuren differenziert werden.

Was sind die Unterschiede zwischen den Aminosäuren?
Als die sogenannten proteinogenen Aminosäuren werden alle Aminosäuren bezeichnet, die Bausteine der Proteine von Menschen und anderen Lebewesen sind. Hierbei handelt es sich um α-Aminosäuren. Diese sind bereits im Körper vorhanden, im Gegensatz zu den essentiellen Aminosäuren. Diese müssen für die Proteinbiosynthese zwingend mit der täglichen Nahrung aufgenommen werden. Ein Mangel an Aminosäuren kann fatale Folgen haben.

Welche Folgen hat ein Aminosäuremangel?
Ein Mangel an Aminosäure kann unter Umständen sehr gefährlich werden. Zahlreiche Stoffwechselvorgänge im Körper werden durch Aminosäuren positiv beeinflusst oder aufrecht erhalten. Bei einem Mangel kann der menschliche Körper nicht mehr richtig arbeiten und dementsprechend auch nicht richtig funktionieren. Wichtige Körperfunktionen werden eingeschränkt. Dadurch können Herz-Kreislauf-Erkrankungen entstehen, die Durchblutung gerät ins Stocken und die Organe werden nicht mehr oder nur unzureichend mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Der Körper läuft letztendlich auf Sparflamme. Übergewicht und Müdigkeit sowie Kopfschmerzen gehören noch zu den harmloseren Problemen, die ein Aminosäuremangel mit sich bringen kann. Ein Mangel an diesem wertvollen Lebenselexier kann sogar zu Autismus führen. Mit Hilfe einer pflanzlichen Nahrungsergänzung lassen sich Defizite im Aminosäurenhaushalt gezielt ausgleichen.

Grüne Pflanzenproteine für mehr Leistung, Jugend, Schönheit und Gesundheit
Pflanzen stecken voller Lebenskraft und Lebenssaft. Sie enthalten Chlorophyll. Dabei handelt es sich um den grünen Pflanzenfarbstoff, sozusagen das Blut der Pflanzen, das für den menschlichen Körper von unschätzbarem Wert ist. Mit der heutigen Nahrung nehmen die meisten Menschen zu wenig Pflanzenproteine und vor allem zu wenig grünes Gemüse und insbesondere Blattgemüse auf, das reich an Chlorophyll ist. Dabei ist das Balttgrün ein echter Stoffwechselbooster, der wach, jung, schön und gesund macht.

Die meisten Menschen nehmen ihre Aminosäuren über tierische Lebensmittel wie Fleisch, Eier und Käse auf. In Verbindung mit pflanzlichen Proteinen, die voll von Aminosäuren sind, können sie noch besser wirken. Zudem trägt eine Nahrungsergänzung mit Pflanzenproteinen zu einer gesunden Ernährung bei. Der Stoffwechsel wird auf positive und gesunde Weise beeinflusst und der Körper mit wichtigen Vitaminen, Mineralien, Proteinen und Chlorophyll versorgt. So werden auch die Haare und Fingernägel endlich kräftig und schön.

Mehr dazu hier