NADH Coenzym 1

Das Gehirn ist das menschliche Organ, welches zum Funktionieren die größte Energie benötigt. Nur bei einer ausreichender Versorgung mit Energie ist gewährleistet, dass Abgeschlagenheit, Müdigkeit und Vergesslichkeit ausbleiben. Das Coenzym 1 (NADH) versorgt das Gehirn mit der notwendigen Nahrung. NADH ist eine natürlich vorkommende biologische Substanz und steht für Nicotinamid-Adenin-Dinucletid. Die 1 im Namen hat sich diese Substanz deshalb verdient, weil es für unser Organismus das wichtigste Coenzym überhaupt darstellt. Im Gegensatz zu NAD handelt es sich beim NAHD um die reduzierte und nicht um die oxidierte Form des Coenzym 1. Beim Coenzym 1 handelt es sich um ein Hydridionen übertragendes Coenzym, welches im Rahmen des Stoffwechsels von Zellen an einer Vielzahl von Redoxreaktionen beteiligt ist. Das Coenzym 1 ist gerade mal eines von etwa 50 Coenzymen, die der Menschheit bekannt sind. Dieses Coenzym ist als Helfer-Molekül innerhalb einer Zelle an mehreren hundert unterschiedlichen Enzym-Reaktionen involviert. Demnach ist Coenzym 1 in jeder Zelle des menschlichen Körpers enthalten. In erster Linie ist das NADH für den Transport von Wasserstoff, welches bei Stoffwechselreaktionen freigesetzt wird, und die daran geknüpfte Energie zuständig. Mit anderen Worten gesagt sorgt das Coenzym 1 dafür, dass Energie aus der Nahrung gewonnen werden kann und diese auch dorthin transportiert wird, wo sie benötigt wird. Würde es das Coenzym 1 nicht geben, so wäre keine Zelle dazu fähig, die Energie zu rezipieren und zu transformieren. Keine Zelle würde demnach ihre ureigene Aufgabe erfüllen können. Das in der Zelle vorhandene Coenzym 1 wird laufend von der oxidierten Form NAD in die reduzierte Form NADH umgewandelt. Allein innerhalb einer Sekunde läuft dieser Prozess mehrere tausend Male ab. Anhand dieses biologischen Vorgangs stellt sich das nezitative Gleichgewicht zwischen reduzierter und oxidierter Form ein. Nur ein optimales Verhältnis dieser Elemente kann eine angemessene Leistungsfähigkeit gewährleisten. Das NADH ist neben NAD zudem die wichtigste Form, wie Sie das Vitamin Niacin zu sich nehmen können. Ferner ist NADH ein wichtiger Antioxidans. Wissenschaftler bestätigten, dass das Coenzym 1 das stärkste Antioxidans ist wenn es darum geht, die körpereigenen Zellen vor gesundheitsgefährdenden Substanzen zu schützen. Dies resultiert daher, dass das NADH eine sehr starke Form des Vitamin B3 darstellt. Darüber hinaus ist die Substanz für die Reparatur von DNA-Schäden zuständig. Auch für die Stimulation von Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin ist dieses Coenzym verantwortlich. Das Coenzym 1 ist in Nahrungsmitteln wie Fisch, Fleisch und Geflügel vorzufinden. Allerdings kann dieses nicht von jedem Menschen auf eine sinnvolle Art und Weise aufgenommen werden. Lebensmittel wie Obst, Getreide und Gemüse sind arm an NADH. Bei dem hohen Bedarf an Energie in der heutigen Zeit, reicht das mit der Nahrung aufgenommene und das zusätzlich in den Zellen erzeugte Coenzym 1 nicht immer aus. Sehr gerne wird NADH demnach als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen.

Vor allem Vegetarier nehmen über die Nahrung nur sehr wenig NADH  zu sich und sind deshalb gut beraten, dieses ergänzend zu sich zu nehmen. Ist das zusätzliche Coenzym 1 eingenommen, so muss die Aufnahme über den Darm schnell erfolrgen, da andernfalls die Umsetzung der Energie blockiert wird. Deshalb ist es ratsam, wenn Sie Nahrungsergänzungsmittel nehmen die Coenzym 1-Verbindungen aus Hefen enthalten. Es hat für Sie keine Relevanz, ob Sie das Coenzym 1 als NAD oder NADH zu sich nehmen. Denn jede Zelle sorgt dafür, dass sich zwischen beiden Formen ein gesundes Gleichgewicht einstellt. Wichtig ist demzufolge nur, dass Sie das Coenzym 1 überhaupt ihrem Körper zukommen lassen.

NADH hat keine zusätzliche oder andere Wirkungen als NAD. Da es technisch jedoch schwieriger ist das NADH in einer Tablette stabil zu halten, sind die damit versehenen Tabletten teurer. Studien berichten darüber, dass es Probanden nach wenigen Wochen Coenzym 1-Einnhame gelang, ihre Aufmerksamkeit viel stärker zu fokussieren und ihre Gedächtnisfähigkeit zu verbessern. Die zahlreichen Tests hierzu brachten keinerlei Nebenwirkungen zum Vorschein. Petra Schürmann und Ihr Ehemann, Dr. Freund, berichten in Ihrem Buch „Wieder Fraude am Leben“, über ihre positiven Erfahrungen mit NADH. In Sachen Coenzym 1 scheiden sich jedoch die Geister. Einige Wissenschaftler vertreten die Ansicht, dass diese Substanz keine ernährungsphysiologische Bedeutung besitzt und daher keinen essentiellen Nahrungsmittelbestandteil darstellt. Notwendig wären lediglich die dem Coenzym zugrundeliegenden Vitamine. Weiter wird ausgeführt, dass es sich stofflich gesehen nicht um eine natürlicherweise in Lebensmitteln vorkommende Substanz handelt. Auch der Behauptung, NADH würde dem Alkoholabbau dienen, wurde widersprochen. Hierfür sei ausschließlich die Substanz NAD+ verantwortlich. Die Kritiker sehen demnach in dieser Substanz eher ein medizinisches Präparat als ein Lebensmittel.

Original NADH Produkte bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.