Glucosamin und Chondroitin

Viele Hobbysportler kennen das Problem: Wer sich mal einer Endoskopie unterziehen musste, weil der Knorpel gerissen war, kann sich noch gut an die ersten sicherlich nicht ganz schmerzfreien Schritte nach dem Ablegen der Krücken und dem Wiederaufnehmen der körperlichen und sportlichen Aktivitäten erinnern. Die Gelenke knirschten, es gab bisweilen stichartige Schmerzen im Gelenk. In so einer Situation ist es naheliegend- auch wenn der oder die Orthopädin vor der Operation erwähnt hatte, alles werde hinterher so sein wie vorher- erneut einen Orthopäden aufzusuchen, um die Schmerzen abklären zu lassen. Auf den ersten Blick mag dies Sinn machen- wenn man dann als gesetzlicher Kassenpatient lange Wartezeiten und kurze Visiten in Kauf nehmen möchte. Der mündige Bürger wird immer mehr gefordert- so auch und vor allem im medizinischen Bereich. Heute ist jeder für die Gesundheit selbst verantwortlich- dies gilt auch für die Gelenke, Knorpel und Knochen. Besonders in der kalten Jahrszeit machen sich die Gelenke, Knochen und Knorpel bemerkbar, man verspürt nachdem Aufstehen schmerzen, die Gelenke „knirschen“- mit zunehmendem Alter treten diese Probleme verstärkt auf. Insbesondere in jüngster Zeit hält die pflanzliche und natürliche Medizin Produkte bereit, die hier schnell und zuverlässig Abhilfe schaffen können, weil es sich um Substanzen handelt, die in reiner Form auch im Gelenkknorpel vorkommen. Zum Beispiel Chondroitin. Das daraus gewonnene Sulfat, Chondroitinsulfat- ist gekennzeichnet durch eine hohe Wasserbindungsfähigkeit, so werden die Elastizität und die elementaren Funktionen des Gelenkknorpels aufrechterhalten, der Knorpel kann wieder Schläge, Stöße und ganz allgemeine Belastungen auffangen und die Gelenke schmerzen weniger. Bei der Substanz Glucosamin und dem daraus gewonnenen Glucosaminsulfat handelt es sich um eine Möglichkeit, die sogenannte Synoviaviskosität und somit insgesamt die Bewegung der Gelenke zu verbessern. Ferner hilft Glucosamin, eine Gelenkspaltverengung zu verhindern. Diese beiden natürlichen und pflanzlichen Substanzen sind ursprünglicher Bestandteil des Knorpels. Wer also seine Gelenke, Knochen und Knorpel schonen oder wieder erneuern möchten, tut gut daran, damit die Ernährung zu ergänzen und kann so ganz nebenbei noch auf lange Wartezeiten beim Arzt verzichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.