Papaya

Der Melonenbaum (Papaya) ist in den Tropen beheimatet und erreicht eine Höhe von 4 bis 8 Metern. Die melonenartigen Papaya-Früchte werden groß und bis zu 7kg schwer. Papaya enthält wichtige Enzyme, wie Papain, Chymopapain, Lysozym und Lipase. Die Enzyme haben die Kraft, Eiweiße und Fette zu verdauen. Im Magen und im Darm bricht das Enzym Papain z.B. die Fasern von Fleisch auf und beschleunigt den Umwandlungsprozess von Eiweiß und Aminosäuren. Eine gründliche Verdauung wird dadurch erzielt und die „Nahrungsabfälle“ werden ohne Blähungen und Gärungsprozesse auf natürliche Weise ausgeschieden. Papaya entsäuert den Organismus und baut Ablagerungen von Schlacken im Verdauungstrakt und im Gewebe (Cellulite, Problemhaut) auf natürliche Weise ab. Papaya liefert alle wichtigen Lebensbausteine (Nähr- und Ballaststoffe) und unterstützt den Abbau von überflüssigen Pfunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.