Hoodia

Der Hoodia-Kaktus wächst in den salztrockenen Weiten der Kalahari-Wüste. Ein seltener Wirkstoff im Fleisch dieser Kaktee gaukelt dem Gehirn vor, dass der Blutzuckerspiegel schon ausreichend ist. Ein niedriger Blutzuckerspiegel ist mitverantwortlich für das Entstehen des Hungergefühls. Den uralten Erfahrungen der Buschmänner nach, kann man mit Hoodia den ganzen Tag ohne Essen und Trinken laufen, die ganze Nacht Liebe machen und feiern, und den anschließenden Kater soll man angeblich mit Hoodia auch nicht mehr spüren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.