Echinacea

Echinacea, Igelkopf oder Sonnenhut – das sind die Bezeichnungen für eine alte Präriepflanze, die schon von den Indianern Nordamerikas geschätzt und äußerlich zur Wundheilung verwendet wurde. Echinacea stimuliert die körpereigenen Abwehrkräfte und wird daher heute vor allem zur Immunstärkung im Bereich der Atemwege und der Harnwege verwendet. Äußerlich angewendet hilft Echinacea bei oberflächlichen Wunden mit schlechter Heilungstendenz sowie verschiedenen Hautleiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.